KIK FÜR NEUE FREIHEIT IN DER KUNST

Erfolg und Kompromisse der Kunstschaffenden im 21. Jh.

Als „freie Kunstschaffende“ erfolgreich zu sein, bedeutet in 99% aller Fälle Kompromisse einzugehen, die eine echte künstlerische Auseinandersetzung negativ beeinflussen. Künstler als Unternehmer sind nicht mehr fähig in einer „kostbaren Ausdrucksform“ die Gesellschaft zu hinterfragen, da sie selber abhängig sind von wirtschaftlichen Interessen. Seit die Künstler vor allem an ihrem Erfolg interessiert sind, leidet die Qualität der Kunst. Die kritische künstlerische Auseinandersetzung wird durch persönliche Interessen an der eigenen Bereicherung beeinträchtigt. Wer abhängig ist vom System, kann dieses nicht kritisieren. Diese Entwicklung wird im Kunstsystem nicht thematisiert und die Orientierung am wirtschaftlichen Erfolg ist unter Künstler/innen vordergründig verpönt. Gleichzeitig sind sie von versteckten wirtschaftlichen Interessen gesteuert und können ihren eigenen hohen Ansprüchen an die Kunstproduktion nicht mehr gerecht werden.

 

Das Angebot von KIK

KIK bietet eine Alternative Erfolgschance und befreit die Kunstschaffenden vom zermürbenden Dilemma zwischen wirtschaftlichem Erfolg und echter Auseinandersetzung. Das Anstellungsverhältnis befreit Sie als Künstler/in vom Selbstvermarktungsdruck. Sie können ihre Kräfte vollumfänglich für die kreative schöpferische Arbeit einsetzen.